Delicious Blog

6 Tipps, um deinen Brand-Style zu finden

6 Tipps um deinen Brand-Style zu finden - Blogpost Martina Rehberg - Delicious Design

„Du musst dich unbedingt von der Konkurrenz abheben!“
„Wiedererkennbarkeit ist extrem wichtig!“
„In deinem Branding sollte deine Einzigartigkeit sofort erkennbar sein!“

Ja.
Das stimmt alles.

In einem vollen Markt, in dem es gefühlt so gut wie alles bereits gibt, ist es natürlich extrem wichtig, sich zu unterscheiden und so zu präsentieren, dass die passenden Menschen einen erkennen und sich angesprochen fühlen. 

Das wissen wir alle.
Komischerweise sieht aber trotzdem vieles, was wir z.B. auf Instagram sehen, sehr ähnlich, oder sogar fast gleich aus.

Woran liegt das?

Ich glaube, es ist halt doch ziemlich herausfordernd, diesen passenden, ganz eigenen und dann auch noch möglichst unverwechselbaren Brand-Style für sich zu finden.

Da liegt es nahe, zu schauen, was bei anderen (scheinbar) funktioniert, was gerade „in“ ist und welche Designs einem, z.B. bei Canva, angeboten werden. 

Eine visuelle Differenzierung findet so natürlich nicht statt.

OK, aber wie findet man den eigenen Brand-Style?
Wie kreiert man ein Look & Feel, das sich von der Masse abhebt, die passenden Menschen anspricht und dann auch noch richtig gut zur eigenen Persönlichkeit passt?

In diesem Blogartikel möchte ich dich dabei unterstützen, deinem eigenen Brand-Style auf die Spur zu kommen und dir ein paar praktische Tipps geben, wie du dich stimmig und authentisch zeigen kannst.

Was gehört alles zum Brand-Style?

Dazu müssen wir ein kleines bisschen ausholen. Unter Branding verstehen wir im Großen und Ganzen alles, was es braucht, um gezielt eine Marke aufzubauen. Dazu habe ich schon öfters etwas geschrieben, bzw. darüber gesprochen.

Deshalb hier nur ganz kurz und knackig: Zum Branding zählen zum Beispiel der Markenname, die Werte eines Unternehmens, das Alleinstellungsmerkmal, die Art der Kommunikation und eine Brand Story. Aber natürlich auch das Brand Design

Dein Brand-Style zeigt sich vor allem in visuellen Elementen

Das Brand Design, also der sichtbare Ausdruck deiner Marke, ist sehr häufig der erste Berührungspunkt, den potentielle Kunden mit dir haben. Es beinhaltet wichtige visuelle Elemente, wie z.B. das Logo, ein Farbschema, die Bildsprache, die Typografie und einige andere Designkomponenten, die deine Brand optisch von Mitbewerbern abhebt und für andere verständlich und (wieder)erkennbar macht.

Die Entwicklung eines zu dir passenden Brand-Styles, der sowohl deine Persönlichkeit als auch den Kern und die Werte deiner Marke abbildet ist deshalb extrem wichtig, um verlässlich Wiedererkennbarkeit zu schaffen und die richtigen Menschen anzuziehen. 

Wie du einen unverwechselbaren Brand-Style für deine Marke entwickelst

Hier sind einige Tipps und dazu hilfreiche Practice Steps, denen du folgen kannst, um deinen persönlichen Brand-Style zu finden, eigene Visuals zu erschaffen und sie erfolgreich in Print- und Web-Medien einzusetzen:

1. Selbstreflexion und Markenidentität

Bevor du mit der konkreten Arbeit an deinem Brand-Style beginnst, ist es wichtig, die Identität deiner Persönlichen Marke in aller Tiefe zu verstehen und deine Positionierung zu klären. Beantworte dir dazu diese Fragen:

  • Was macht mich persönlich aus und warum habe ich mich mit genau diesem Thema selbstständig gemacht?
  • Was sind meine Werte und Überzeugungen als Unternehmer*in?
  • Welche Kernbotschaft möchte ich meinen Kunden vermitteln?
  • Was unterscheidet mich von meinen Mitbewerbern?
  • Wie möchte ich von anderen wahrgenommen werden?

Die Antworten auf diese Fragen helfen dir dabei, eine authentische Markenpersönlichkeit zu definieren und so die Grundlage deines Brand-Styles zu schaffen.

Practice Steps

  • Positionierung auf den Punkt bringen: Erstelle einen kurzen Pitch, in dem du klar und für andere verständlich formulierst, worum es bei dir geht und wer von deinem Angebot profitiert.
  • Brand-Story entwickeln: Warum gibt es deine Brand? Schreibe die (Entstehungs)Geschichte deines Business’ auf und identifiziere Schlüsselmomente oder Werte, die du in deinem visuellen Brand-Style widerspiegeln möchtest.

2. Zielgruppenanalyse

Um einen Brand-Style zu entwickeln, der nicht nur deine persönliche Identität ausdrückt, sondern auch bei deiner Zielgruppe ins Schwarz trifft, ist es wichtig, diese genau zu kennen: 

  • Wer sind deine Lieblingskunden?
  • Wem kannst du mit deinem Angebot am besten helfen?
  • Welche Bedürfnisse haben diese Menschen?
  • Welche Art von visuellem Ausdruck spricht sie an? 

Practice Steps

  • Kundensicht einnehmen: Welche optischen Vorlieben haben deine Traumkunden? Und welchen Stil würden sie mit deinem Unternehmen assoziieren.
  • Marktforschung: Recherchiere bei Mitbewerbern mit ähnlicher Zielgruppe und analysiere, welche visuellen Elemente sie verwenden und wie diese von der Zielgruppe wahrgenommen werden.

Wenn uns die Zielgruppe nicht versteht, dann ist sie nicht unsere Zielgruppe.

Markus Kutter

3. Recherche und Inspiration

Wenn du Klarheit über die Identität deiner Personal Brand und deine Zielgruppe gewonnen hast, beginnst du mit dem Sammeln von Inspirationen. Durchsuche relevante Websites, recherchiere in den Sozialen Medien, in Magazinen und anderen Quellen, die deine Ästhetik und deine Werte widerspiegeln. Sammle Farbpaletten, Schriftarten, Bilder und Designs, die dich ansprechen und zu deiner Markenidentität passen.

Practice Steps

  • Erstelle ein Vision- und/oder Moodboard: Sammle Bilder, Farben, Schriftarten und Designelemente, die deine Markenpersönlichkeit und Vision widerspiegeln. Das kannst du digital (z.B. auf Pinterest) machen, oder ganz haptisch mit Schere, Klebstoff, verschiedenen Stiften und einem geeigneten Untergrund. Hier findest du eine hilfreiche Anleitung.
  • Analysiere Trends: Erforsche aktuelle Designtrends in deiner Branche und überlege, ob und, wenn ja, wie du sie in deinen eigenen Brand-Style integrieren kannst.

4. Entwicklung eines visuellen Leitfadens

Erstelle nun, basierend auf deinen gesammelten Inspirationen einen visuellen Leitfaden für deinen Brand-Style. Dieser kann solche Elemente wie Farben, Schriftarten, Bilderstil und Grafikelemente enthalten. Achte darauf, dass diese Elemente konsistent sind und den Kern deiner persönlichen Marke widerspiegeln.

Practice Steps

  • Erarbeite deine Style-Guidelines: Definiere Farbpaletten, Schriftarten, Bildstile und Grafikelemente, die deinen Brand-Style repräsentieren. Dokumentiere sie in einem Style-Guide, um sie für die einheitliche Verwendung immer parat zu haben.
  • Plane deine Vorlagen: Skizziere erste Muster für Social Media-Posts, Blog-Grafiken, Präsentationen und andere Marketingmaterialien, um dir die tägliche Arbeit zu erleichtern und Kongruenz zu gewährleisten.

5. Erstellung eigener Visuals

Selbstverständlich kann es Sinn machen, dich bei der Entwicklung deiner Style-Guides, visuellen Vorlagen und Templates von darauf spezialisierten Dienstleistern unterstützen lassen. Solltest du deine Visuals aber gerne selbst erstellen wollen, kannst du dir heute ganz leicht Kenntnisse über die verschiedenen Online-Tools aneignen und, immer unter Beachtung der Schritte 1 bis 4, einfach mit der Gestaltung loslegen.

Practice Steps

  • DIY-Design: Nutze Design-Tools wie z.B. Canva, Adobe Express oder Piktochart, um deine eigenen Grafiken und visuellen Inhalte, basierend auf deinem Brand-Style, zu erstellen. Wichtig: Achte dabei auf die korrekte Auflösung deiner Dateien und lege die Farbräume für Print und Web entsprechend an. Informiere dich unbedingt auch über die jeweiligen Nutzungsbedingungen.
  • Professionelle Hilfe: Wenn du dich dabei unterstützen lassen und die Gestaltung und technische Umsetzung outsourcen möchtest, arbeite mit professionellen Dienstleistern zusammen, deren eigener Auftritt und Projekt-Portfolio dich anspricht. Hier kannst du dich darüber informieren, wie du einen zu dir passenden Webdesigner findest. Die Tipps und die Checkliste treffen weitestgehend auch auf andere Designleistungen zu.

6. Einsatz in Print und Web

Stelle sicher, dass dein Brand-Style in allen Aspekten deines Unternehmens präsent ist. Von deiner Website über deine Social-Media-Präsenz bis hin zu deinen Produkten und Dienstleistungen solltest du mit deiner Personal Brand eindeutig erkennbar sein. Das ist essentiell, um Vertrauen aufzubauen und die Bindung zu Interessenten und (potentiellen) Kunden zu stärken.

Practice Steps

  • Website-Design: Aktualisiere das Design deiner Website und passe es deinem neuen Brand-Style an. Verwende durchgehend deine Farben, Schriften und Bildsprache, um ein in sich stimmiges Benutzererlebnis zu ermöglichen.
  • Social-Media: Gestalte ansprechende Grafiken für deine Social-Media-Profile und -Beiträge, die deinen Brand-Style kommunizieren und die Interaktion mit deiner Zielgruppe fördern.
  • Druckmaterialien: Setze deinen Brand-Style auch in gedruckten Materialien wie Visitenkarten, Flyern, Broschüren und anderen Marketingmaterialien konsistent um, um deine Marke auch offline wiedererkennbar zu präsentieren.

Design is the silent ambassador of your brand.

Paul Rand

Die Entwicklung eines einzigartigen, authentischen Brand-Styles erfordert natürlich etwas Zeit und, besonders am Anfang, auch viel Selbstreflexion – aber die Mühe lohnt sich so sehr! Ein konsistentes visuelles Erscheinugnsbild, das deine Markenidentität und Werte ausdrückt, hilft dir enorm, deine Brand von der Konkurrenz abzuheben und die zu dir passenden Kunden anzuziehen. 

Ich hoffe, mit den Tipps aus diesem Artikel fällt es dir jetzt leichter, deinen zu dir und deinem Angebot passenden Brand-Style zu definieren. Mithilfe der Practice Steps kommst du auch gleich in die Umsetzung und kannst deine ganz eigenen Visuals erstellen (lassen) und sie erfolgreich in Print und Web einsetzen.

Damit du dich gerne und stolz „da draußen“ zeigst und von den richtigen Menschen erkannt (und gebucht!) wirst.

Aktuelles Angebot
Delicious Design Martina Rehberg Blog

Ich bin Martina Rehberg und möchte dazu beitragen, dass es für jede Selbstständige und für jede Unternehmerin völlig selbstverständlich ist, sowohl persönlich, als auch im Business ihren ganz eigenen, authentischen Weg zu gehen, sich voll und ganz auszudrücken und sich gerne zu zeigen.

Hier auf dem Delicious Blog und im Zeig dich!-Podcast schreibe und spreche ich genau darüber und außerdem über alles, was sonst noch so zum guten Leben gehört.

Martina Rehberg

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Soulful Branding
Facebookgruppe

Delicious-Design-Workbook

Werde Teil der Community und komm in die Facebookgruppe:

Lass uns miteinander wachsen, Erfolge feiern und unseren Zielen jeden Tag ein Stückchen näher kommen.

Du bist hier richtig, wenn du dich persönlich und unternehmerisch weiterentwickeln und einen echten Unterschied machen möchtest.

Hol dir dein kostenloses
Branding-Workbook!

Delicious-Design-Workbook

Du bist gut in dem, was du tust.

Wie du das erfolgreich zeigst, und deine Kunden gleich beim ersten Kontakt begeisterst, erfährst du im Delicious Branding-Workbook, meinem Geschenk für dich.

Melde dich hier für den Newsletter an und erhalte dein gratis Branding-Workbook als PDF zum Sofort-Download.

Delicious Brand Design
OnePager-Paket

Kostenloses Kennenlerngespräch mit Martina Rehberg von Delicious Design

Du möchtest schnell und unkompliziert sichtbar werden, eine große Premium-Website gibt dein Budget aber noch nicht her?

Für deinen schnellen Start ins Business und/oder das Präsentieren einer neuen (Angebots-)Idee ist unser Onepager-Paket genau das richtige. Wir erstellen dir eine individuelle, voll funktions- und onlinemarketingfähige Website, die jedoch aus „nur“ einer Seite (plus Impressum- und Datenschutz) besteht.

Das könnte dich auch interessieren …

In vier klärenden Schritten zur unwiderstehlichen Marke: Melde dich hier für den Newsletter an und erhalte dein gratis Branding-Workbook als PDF zum Sofort-Download.

Hol’ dir dein Branding-Workbook!

Deine Daten werden lediglich zur Bearbeitung deines Anliegens, der Eintragung in meine Newsletterliste, benötigt. Selbstverständlich kannst du dich jederzeit und ohne Angabe von Gründen wieder aus dem Verteiler austragen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

In vier klärenden Schritten zur unwiderstehlichen Marke: Melde dich hier für den Newsletter an und erhalte dein gratis Branding-Workbook als PDF zum Sofort-Download.

Hol’ dir dein Branding-Workbook!

Deine Daten werden lediglich zur Bearbeitung deines Anliegens, der Eintragung in meine Newsletterliste, benötigt. Selbstverständlich kannst du dich jederzeit und ohne Angabe von Gründen wieder aus dem Verteiler austragen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.